Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und der FORMAT12 AG. Vor Vertragsabschluss ist der Kunde verpflichtet, sich  über die zu diesem Zeitpunkt gültige Fassung der AGB's zu informieren. Massgebend ist der deutsche Text. Abweichende Bestimmungen sind nur dann verbindlich, wenn die Parteien sie schriftlich vereinbart haben. 

Vertragsparteien

Unter Kunde verstehen wir eine juristische oder eine natürliche Person. Der Kunde ist gegenüber der FORMAT12 AG berechtigt und verpflichtet, selbst wenn er durch eine Agentur vertreten ist. Bei Verträgen mit einer Generalunternehmer-Agentur (GU) ist die GU Kunde der FORMAT12 AG und nicht der Endkunde. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Rechte aus diesem Vertrag an Dritte zu übertragen. Insbesondere untersagt ist die Untervermietung bzw. die Weitergabe von Werbeflächen an Dritte. FORMAT12 AG kann ihre Leistungen selbst oder durch Dritte erbringen. Für das Verschulden der Dritten haftet FORMAT12 AG nicht.  

Plakatstellen-Buchung

Die Plakatstellenbuchung kann bei FORMAT12 AG elektronisch, schriftlich oder per Telefon getätigt werden. Die Buchung ist erst verbindlich und rechtskräftig, sobald diese durch FORMAT12 AG bestätigt wird. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss kann nicht gewährt werden. FORMAT12 AG kann nach Eingang einer Buchung den Vertrag mit einem Kunden ohne Begründung ablehnen.

Plakatstellen

Die Details wie Standort, Frequentierung und Restriktionen der Plakatstellen sind auf www.format12.ch einsehbar. Auf dessen Inhalt lässt sich kein Rechtsanspruch erheben.  

Aushangzeit / Plakatwechesel

Die Aushangzeit beginnt jeweils am ersten Wochentag und endet mit Ablauf der Aushangzeit jeweils wieder am ersten Wochentag. Zu beachten sind Ausnahmeregelungen auf Grund von Feiertagen. Der Kunde hat kein Anspruch auf eine fixe Plakat-Wechselzeit. Vorbehalten bleiben anderslautende schriftliche Vertragsvereinbarungen.

Inhalt / Ausgestaltung der Werbeplakate

Für den Inhalt und die Gestaltung der Werbeplakate trägt ausschliesslich der Kunde die Verantwortung. Er hat insbesondere sicherzustellen, dass die gesetzlichen Bestimmungen von Bund, Kantonen und Gemeinden, die Branchenregelungen sowie die AGB lückenlos eingehalten werden. FORMAT12 AG nimmt keine Inhaltskontrolle der Werbemittel vor. FORMAT12 AG behält sich aber vor, im Zweifelsfall den Aushang eines Werbemittels den zuständigen Behörden zur Beurteilung und zur Entscheidung vorzulegen sowie den Aushang ohne Angabe von Gründen und im eigenen Ermessen abzulehnen. Sollte FORMAT12 AG wegen des Inhalts oder der Ausgestaltung eines Werbemittels von Dritten haftbar gemacht werden, hat der Kunde FORMAT12 AG schadlos zu halten.

Wird der Aushang eines Werbemittels durch die Behörden oder durch den Vertragspartner ganz oder teilweise untersagt oder lässt er sich aus anderen behördlichen oder technischen Gründen nicht wie vereinbart realisieren, kann FORMAT12 AG die Auftragsausführung ohne weitere Grundangabe verweigern und vom Vertrag ohne Entschädigungsanspruch des Kunden zurücktreten. Gleiches gilt, wenn Format12 AG den Aushang aus rechtlichen Gründen untersagt. Aushangpreis und Gebühren bleiben weiterhin vollumfänglich gemäss Vertrag geschuldet. Der Kunde trägt die anfallenden Kosten für die erforderliche Abdeckung oder Überdeckung des Werbemittels und haftet für allfälligen weiteren Schaden.

Politische Werbemittel

Politische Werbemittel unterstehen zahlreichen behördlichen Vorschriften. Der Kunde zeigt FORMAT12 AG an, wenn ein Werbemittel ein politisches Sujet beinhaltet. Imagewerbung (für Gruppierungen, Parteien und Anliegen) fällt nicht unter den Begriff der politischen Werbemittel. 
Vorbehalten bleiben gesetzliche Bestimmungen, Bedingungen der Konzessionspartner und Grundeigentümer sowie behördliche Weisungen.

Mit politischen Werbemitteln werben eine politische Gruppierung, eine Partei, ein Aktionskomitee, eine Arbeitsgruppe / Einzelperson für eine Wahl oder Abstimmung auf eidgenössischer, kantonaler und kommunaler Ebene. Politische Werbemittel haben entweder einen klar erkennbaren Hinweis auf eine zur Wahl stehende Partei, einen Kandidaten/eine Kandidatin oder eine Liste (Wahlwerbung) oder auf eine konkrete Abstimmungsvorlage (Abstimmungswerbung) zu enthalten.

Plakat Versichern

Die Plakate der FORMAT12 AG können gegen Aufpreis, während der Aushangzeit versichert werden. Gegenstand dieser Versicherung sind defekte Plakate infolge Witterungseinflüssen und Unwetter.  Wird ein Plakat beschädigt, stellt FORMAT12 AG innerhalb von 5 Arbeitstagen, kostenlos Ersatzplakate her. Der Kunde hat kein Anspruch auf die verfallenen Aushangtage. Nicht versicherte Werbemittel sind vom Kunden auf dessen Kosten zu ersetzen. Gegen Vandalismus und Diebstahl können Plakate nicht versichert werden.

Aushangpreise und Zahlung

Die Preise werden nach einer unverbindlichen Offertenanfrage ersichtlich. Alle aufgeführten Preise sind ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer von 8%. Diese wird zusätzlich verrechnet. FORMAT12 AG ist berechtigt, Vorauszahlung zu verlangen. Geht die Vorauszahlung nicht rechtzeitig ein, ist FORMAT12 AG von ihrer Leistungspflicht befreit. Der Kunde schuldet die vereinbarte Zahlung dennoch.

Rücktrittsrecht

Keine Kostenfolge bei einem Rücktritt innert 14 Tagen ab Bestellung, wenn zwischen dem Rücktritt und dem Montag der 1. Aushangwoche wenigstens 4 Monate liegen. Ab 15 Tagen nach Bestellung beträgt die Kostenfolge 30% vom gesamten Rechnungsbetrag in jedem Fall.

Rücktritt mit Kostenfolgen: (jeweils in % des Rechnungsbetrags)

  • 15 bis 8 Wochen vor Aushangbeginn: 50%
  • Bei Rücktritt von weniger als 8 Wochen vor Aushangbeginn wird der gesamte Betrag zu 100% fällig.

Restriktionen

Die Plakatstellen sind alle mit Restriktionen versehen. Die Details sind der jeweiligen Plakatstelle auf www.format12.ch zu entnehmen. 

Rechte

Format12 ist berechtig, ohne Zustimmung des Kunden, Bilder und Berichte vom Palaktaushang zu veröffentlichen.

Haftungsausschluss

Ist die Nutzung eines Werbeträgers im Zeitraum ab Bestätigung bis nach Platzierung des Plakates nicht oder nur eingeschränkt möglich aufgrund von Naturereignissen, Gewalteinwirkungen Dritter oder anderer nicht durch FORMAT12 AG zu verantwortenden Gründen, bleiben Aushangpreis und Gebühren weiterhin und ohne Anspruch auf eine Entschädigung oder auf sonstige Schadenersatzleistungen geschuldet. 

Schlussbestimmungen

Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und FORMAT12 AG unterstehen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist der jeweilige Sitz von FORMAT12 AG. FORMAT12 AG ist berechtigt, den Kunden beim zuständigen Gericht an dessen Wohn- respektive Geschäftssitz oder bei jedem anderen zuständigen Gericht zu belangen.